Bildband Gera

PDFDrucken

Der Name Gera wurde erstmals in einer Grenzbeschreibung anlässlich der Schenkung eines Landstrichs in dieser Gegend an der Weißen Elster durch Kaiser Otto III. an den Bischof von Naumburg erwähnt. Als diese Schenkung im März 995 vollzogen wurde, ahnte noch keiner, dass mehr als 1000 Jahre später in dieser Region die - gemessen an der Einwohnerzahl - drittgrößte Stadt Thüringens zu finden sein wird.
Der Bildband möchte Anstöße geben und neugierig machen. Anstöße an die hiesigen Bürger, ihre Stadt vielleicht einmal wieder aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, um scheinbar Altbekanntes neu zu sehen. Und Gäste neugierig machen, sich vom Flair der kleinen (fast) Großstadt mit ihrer liebevoll rekonstruierten und restaurierten historischen Bausubstanz überraschen zu lassen.

Sprachen: Deutsch, Englisch

zzgl. 6,50 € Porto- und Bearbeitungsgebühr
Sie erhalten nach Bestellung eine Rechnung per E-Mail

30,00 €